Kurkuma-Latte: Das Trendgetränk unter der Lupe

Kurkuma LatteLatte Macchiato kennt jeder – doch was ist eigentlich Kurkuma Latte? Dieses Getränk schaffte es im Jahr 2016 vom Magazin TheGuardin zum It-Getränk gekürt zu werden. Aus diesem Grund findet man Kurkuma Latte – oder auch liebevoll Goldene Milch genannt – in allen angesagten Cáfes dieser Welt: In London, in Berlin, in Sydney, in den USA und in Stockholm. Jedes Cáfe, das im Trend liegen möchte und auf die Gesundheit ihrer Kunden achtet, bietet Kurkuma Latte an.

Mehr lesen …

Ananas-Smoothie mit Kurkuma (Schwierigkeitsgrad: Einfach)

Zutaten für Ananas-Smoothie mit Kurkuma:

  • eine kleine Ananas oder eine halbe große Ananas
  • eine Banane
  • eine halbe Gurke
  • ¼ Liter Mandelmilch
  • einen Teelöffel Kurkuma-Pulver
  • einen Teelöffel Ingwer

Anleitung:

Schneiden Sie die Ananas so auf, dass Sie das Fruchtfleisch entnehmen können. Das Fruchtfleisch schneiden Sie anschließend in kleine Stücke. Alternativ dürfen Sie auch Ananas aus der Dose nehmen. Schälen Sie die Banane und schneiden Sie auch diese in große Stücke. Verfahren Sie in gleichem Maße mit der Gurke: Enthäuten und in große Stücke schneiden. Nun geben Sie alles in den Mixer und lassen es zu einem Smoothie mixen.

Beim Kurkuma und beim Ingwer können Sie entweder bereits gemahlenes oder ganze Wurzeln verwenden. Die Wurzeln müssen Sie enthäuten und ebenfalls in Stücke schneiden. Der Mixer kann auch diese dann zerkleinern. Je nach Lust und Laune dürfen Sie den Smoothie dekorieren oder mit Eiswürfeln servieren.

Leicht alkoholisierter Kurkuma-Drink (Schwierigkeitsgrad: Schwer)

Zutaten für leicht alkoholisierten Kurkuma-Drink:

  • Bio-Kurkuma aus unserem Online-Shop, ein Viertel Glas, klein geschnitten
  • zwei Esslöffel Honig (alternativ Agavendicksaft oder Rohrzucker)
  • Wasser
  • eine große Portion Kurkuma, entweder eine Wurzel oder grob geschnittener Kurkuma aus unserem Shop
  • Honig oder Agavensaft oder Zucker
  • Wasser

Anleitung:

Für den leicht alkoholisierten Kurkuma Drink sind zwei Schritte nötig: Zuerst muss der Kurkuma-Bug hergestellt werden. Hierzu das Viertel Glas Bio-Kurkuma und zwei Esslöffel Honig (alternativ Zucker oder Agavendicksaft) in ein Glas mit Schraubverschluss geben und das Glas komplett mit Wasser auffüllen.

Anschließend den Deckel leicht zuschrauben und die Flüssigkeit mehrere Tage bei Zimmertemperatur lagern. Während dieser Zeit immer wieder geschnittenen Kurkuma und Honig (oder Saft/Zucker) hinzufügen. Der Kurkuma-Bug ist fertig, wenn er zu blubbern beginnt.

Für den Drink die Kurkuma-Wurzel oder den grob geschnittenen Kurkuma entsaften und den Saft mit mindestens einem Liter Wasser mischen. Diese Flüssigkeit kann nun nach Belieben mit Saft, Zucker oder Honig gesüßt werden. Jetzt kommt noch ein Schuss vom Kurkuma-Bug hinzu und fertig ist der leicht alkoholisierte Kurkuma-Drink. Je mehr Zucker oder Honig beim Ansetzen des Kurkuma-Bugs hinzugefügt wird, umso mehr Alkohol entsteht.

Kurkuma-Gesichtsmaske (Schwierigkeitsgrad: Leicht)

Zutaten für eine Kurkuma-Gesichtsmaske:

  • zwei Teelöffel Heilerde
  • zwei Teelöffel Wasser
  • ein Teelöffel Apfelessig
  • ein halber Teelöffel gemahlener Kurkuma, erhältlich in unserem Onlineshop

Anleitung:

Vermengen Sie die Heilerde mit dem Wasser, bis ein glatter Brei entsteht. Nun geben Sie den Apfelessig hinzu und vermischen nochmal alles. Zum Schluss kommt das gemahlene Kurkuma hinzu (je feiner das Kurkuma, umso besser). Achten Sie nun darauf, dass sich das Kurkuma gleichmässig in der Maske verteilt. Jetzt können Sie die Gesichtsmaske auftragen und nach Belieben einziehen lassen.

Verwenden Sie die Gesichtsmaske zu Beginn nur ein paar Minuten und steigern Sie die Zeit. Nach der Einwirkzeit können Sie die Maske mit Wasser oder Gesichtswasser abwaschen. Ein Einziehen über Nacht ist bei dieser Gesichtsmaske nicht nötig. Achten Sie nur darauf, dass Sie vor dem Zubettgehen die komplette Maske abwaschen; ansonsten könnte sich die Bettwäsche vom Kurkuma gelb verfärben.

Kurkuma zum Zähneputzen (Schwierigkeitsgrad: Leicht)

Zutaten:

  • ein viertel Teelöffel Kurkuma, gerieben oder in Pulverform aus unserem Onlineshop
  • ein halber Teelöffel Kokosöl

Anleitung:

Verrühren Sie das Kurkumapulver und das Kokosöl so lange, bis alles gut miteinander vermischt ist. Anschließend nutzen Sie die Lösung, um damit Ihre Zähne zu spülen. Versuchen Sie, die Mischung an jede Stelle Ihrer Zähne zu bewegen, damit alle Zähne gereinigt und vor allen Dingen aufgehellt werden.

Dieser Vorgang dauert mindestens zehn Minuten, Sie dürfen die Lösung natürlich auch länger verwenden. Spucken Sie danach die Lösung wieder aus und putzen Sie anschließend mit normaler Zahnpasta die Zähne.

Sie können die Lösung auch auf die Zahnbürste geben und damit die Zähne putzen, ohne dass Sie anschließend eine Zahnpasta benutzen. Alternativ können Sie nur mit geriebenen Kurkuma, beispielsweise selbst gerieben aus einer frischen Kurkumawurzel aus unserem Shop, die Zähne putzen. Geben Sie hierzu den geriebenen Kurkuma auf eine Zahnbürste und putzen Sie wie gewohnt die Zähne.

Kurkuma Milch, gezaubert aus selbstgemachter Kurkumapaste (Schwierigkeitsgrad: Einfach)

Zutaten für Kurkumapaste:

  • Kurkumapulver aus unserem Onlineshop, circa eine viertel Tasse
  • Stilles Mineralwasser, circa eine dreiviertel Tasse

Zutaten für Kurkuma Milch:

  • Eine große Tasse Milch, ungefähr 0,3 Liter
  • Einen Teelöffel der selbst zubereiteten Kurkumapaste
  • Eine Prise schwarzen Pfeffer
  • Einen Schuß Öl

Anleitung für Kurkumapaste:

Geben Sie die Milch und das Kurkumapulver in einen Topf und erhitzen Sie es. Anschließend lassen Sie es bei geringer Wärme ungefähr 10 Minuten weiterkochen  – unter ständigem Rühren, damit nichts anbrennt. Sobald alles zu einer Paste eingedickt ist, nehmen Sie den Topf von der Kochstelle und lassen Sie die Paste abkühlen. Sobald sie kühl genug ist, füllen Sie sie in einen Behälter und stellen Sie es bis zum weiteren Gebrauch in den Kühlschrank.

Anleitung für Kurkuma Milch:

Schütten Sie die Milch in einen Topf und geben Sie einen Teelöffel der Kurkumapaste, den schwarzen Pfeffer und einen Schuß Öl hinzu. Rühren Sie alles um und wärmen Sie alles zusammen auf. Schon können Sie die Kurkuma Milch genießen.

Selbstgemachte Nudeln mit Kurkuma (Schwierigkeitsgrad: Mittelschwer)

Zutaten für vier Personen selbstgemachte Nudeln mit Kurkuma:

  • Eigelb von sechs Eiern
  • zwei komplette Eier
  • 250 Gramm Mehl
  • Grieß, je nach Bedarf
  • eine Messerspitze geriebener Kurkuma – aus unserem Onlineshop
  • einen Teelöffel Salz

Anleitung:

Zum Zubereiten des Nudelteiges fügen Sie die Eier (komplette Eier und das Eigelb), das Mehl, das Salz und das geriebene Kurkuma in eine große Schüssel und verrühren alles zu einem Teig. Anschließend legen Sie den Teig auf eine glatte Fläche, beispielsweise ein großes Brett, die Sie vorher leicht mit Mehl bestreuen.

Nun kneten Sie den Teig noch circa fünf Minuten, bis er glatt ist. Jetzt bestreuen Sie ihn von allen Seiten mit Grieß, legen ihn in eine saubere Schüssel, bedecken diese mit Klarsichtfolie und lassen den Teig eine Stunde ruhen.

Nach dieser Stunde legen Sie den Teig auf eine ausreichend große Arbeitsfläche, die Sie leicht mit Grieß bestreuen. Je nachdem, wie große Ihre Arbeitsfläche ist, können Sie den Teig zur weiteren Verarbeitung teilen. Rollen Sie den Teig zu einer Dicke von zwei Zentimeter aus und bestreuen Sie die Oberfläche ebenfalls mit Grieß. Nun decken Sie den Teig mit einem Küchentuch ab und lassen ihn ungefähr 10 Minuten trocknen.

Jetzt klappen Sie den Teig in zwei Schichten übereinander und schneiden Sie fünf Millimeter dicke Streifen ab. Auch hier haben Sie die Wahl, wie lang die Nudeln werden sollen: Bei Bedarf schneiden Sie den Teig in kürzere Nudelstreifen. Die Nudelstreifen dürfen Sie ebenfalls mit Grieß bestreuen. Zum Kochen setzen Sie ausreichend Salzwasser auf und geben Sie die Nudeln in das kochende Wasser. Lassen Sie die Nudeln nach Wunsch ein paar Minuten ziehen und seien Sie sie – wenn sie fertig sind – ab.

Kokos-Kurkuma-Milch (Schwierigkeitsgrad: Leicht)

Zutaten für eine Tasse Kokos-Kurkuma-Milch:

  • ein Teelöffel gerieber Kurkuma, wahlweise gerieben aus einer frischen Kurkumawurzel oder Pulver verwenden (beides in unserem Onlineshop erhältlich)
  • ein Teelöffel Ingwer, frisch gerieben
  • ein Teelöffel Kokosöl
  • ein Teelöffel Agavensirup
  • ein Teelöffel Zimt
  • ¼ Liter Milch nach Wahl (Kuh-, Soja- oder Mandelmilch)

Anleitung:

Bereiten Sie alle Zutaten so vor, wie Sie es zum Zubereiten der Kokos-Kurkuma Milch benötigen: Schälen oder waschen Sie die Kurkumawurzel und/oder die Ingwerknolle und reiben Sie daraus jeweils einen Teelöffel. Geben Sie alle Zutaten zusammen mit der Milch in einen Topf und wärmen Sie diese langsam auf. Achten Sie darauf, dass sie nicht kocht.

Die Kokos-Kurkuma-Milch kann zu jeder Jahreszeit getrunken werden, an kalten Tagen begeistert sie durch ihre wärmende Wirkung. Der Zimtgeschmack begeistert zur Weihnachtszeit, weshalb sich die Kokos-Kurkuma-Milch auch als Drink auf einer Weihnachtsfeier eignet. Sie möchten diese Milch in besonderer Form servieren? Dann könnten Sie die Milch nach dem Erwärmen aufschäumen.

Wer Kurkuma-Getränke liebt, sollte unbedingt auch einmal die Kurkuma-Latte ausprobieren.

Kurkuma-Reis (Schwierigkeitsgrad: Leicht)

Zutaten für vier Portionen Kurkuma-Reis:

  • zwei mittelgroße Zwiebeln
  • zwei Esslöffel Butter, wahlweise Öl
  • 300 Gramm Reis nach Geschmack, beispielsweise Langkorn-, Wild- oder Vollkornreis
  • 600 Milliliter Wasser
  • eine Messerspitze Kurkumapulver aus unserem Onlineshop
  • sechs Esslöffel geröstete und gesalzene Cashewnüsse
  • Salz

Anleitung:

Schälen Sie die Zwiebeln und schneiden Sie sie in kleine Stücke. Anschließend zerlassen Sie die Butter in einer heißen Pfanne oder verwenden Sie das Öl, geben die Zwiebelstücke hinzu und lassen diese glasig dünsten. Nun können Sie den rohen Reis und das Kurkumapulver hinzugeben und alles kurz dünsten lassen.

Salzen Sie nach Ihrem Geschmack den Reis, fügen Sie das Wasser hinzu und kochen Sie nach Anleitung der jeweiligen Reissorte den Reis. Die Kochzeit beträgt normalerweise zwischen zehn und zwanzig Minuten. Während der Reis kocht, können Sie die Cashewnüsse fein hacken und die Nüsse kurz vor dem Fertigkochen untermischen.

Der Kurkuma-Reis eignet sich hervorragend als Beilage für alle Fleisch- und Fischgerichte.

Ingwer-Kurkuma-Limonade (Schwierigkeitsgrad: Leicht)

Zutaten für zwei Gläser Ingwer-Kurkuma-Limonade:

  • 500 Milliliter Wasser
  • ein Teelöffel Kurkuma, entweder aus frischer Wurzel selbst gerieben oder Kurkumapulver aus unserem Onlineshop verwenden
  • Ingwer, selbst gerieben aus einem beliebig großen Stück (normalerweise reicht ein Zentimeter)
  • zwei Esslöffel Honig
  • eine Orange für eine süße Limonade oder eine halbe Zitrone für eine herbe Limonade
  • Zum Verdünnen des Konzentrates: Mineralwasser oder stilles Wasser

Anleitung:

Falls Sie eine frische Kurkumawurzel und eine frische Ingwerknolle verwenden, dann waschen Sie beides und reiben Sie diese auf. Erhitzen Sie das Wasser und gießen Sie dieses im kochenden Zustand über den Kurkuma und den Ingwer. Lassen Sie das Gemisch ungefähr zehn Minuten ziehen, bis Sie den Honig hinzufügen und gut miteinander verrühren.

Schütten Sie die Flüssigkeit durch ein Sieb und werfen Sie den im Sieb entstandenden Rest weg. Nun dürfen Sie die Orange oder die Zitrone hinzufügen und das Limonadenkonzentrat ist fertig. Je nach Geschmack können Sie das Konzentrat mit Mineralwasser oder stillem Wasser verdünnen.